Hauptnavigation

 

Blog

Aus dem Lügenmuseum berichtet

Radebeul, 29. März 2018. Ab und an verlässt der Görlitzer Anzeiger die engen Grenzen seiner Heimatregion und berichtet von "woanders". Heute hat er in zwei Beiträgen das Lügenmuseum in Radebeul und dessen Aktivitäten in das Licht der Öffentlichkeit gerückt. ...weiterlesen

Das Gebirge hat den Blues

Schwarzenberg, 18. März 2018. Wie recht er doch hatte, der Toler-Hans-Tonl, als er vom Tanzbudn sang, wo se rimwackln wie de Antn: Gestern abend wurde in Beiers Kunst & Kneipe "Zur Freien Republik Schwarzenberg", Abteilung "Café Piano", wieder einmal q.e.d. daruntergeschrieben. ...weiterlesen

Wie es im Erzgebirge so schön heißt...

Original Erzgebirge! Schwarzenberg, 5. März 2018. Das Erzgebirge ist deutschlandweit sehr bekannt. Die meisten bezeichnen es schlichtweg als das Weihnachtsland, wozu auf alle Fälle die berühmten Schnitzereien und Drechselarbeiten, die Pyramiden und die Schwibbögen aus der Region beitragen. Der Bergbau ist noch immer das zentrale Thema im Erzgebirge: Ohne den Bergbau gäbe es das Weihnachtsland und so manche andere touristische Attraktion nicht. "Glück auf!", so wird man noch heute im Erzgebirge begrüßt. ...weiterlesen

Surya oder die Morgenröte im Aufgang

Surya, mystische Sängerin aus Görlitz Görlitz, 8. Februar 2018. Zugegeben, die Überschrift ist dem Buchtitel Jakob Böhmes, des großen Görlitzer Schusterphilosophen und Mystikers, "Aurora oder die Morgenröte im Aufgang" verwirrend ähnlich, doch auch die Görlitzer Sängerin Surya fühlt sich zur Mystik hingezogen. In einer romantischen Berglandschaft bei Görlitz entstanden Szenen für ihr jüngstes Musikvideo "Insight", in dem sie einen Depeche Mode-Titel neu interpretiert. ...weiterlesen

Lügen noch nicht museumsreif

Radebeul, 3. Februar 2018. Von Thomas Beier. Die Sächsische Landesstelle für Museumswesen hat das im Gasthof Serkowitz beheimatete Lügenmuseum Radebeul nicht als Museum anerkannt. Dabei war doch Museumserfinder und -leiter Reinhard Zabka mit seiner künstlerisch-musealen Einrichtung von Brandenburg mit wehenden Fahnen in den Freistaat Sachsen umgezogen, wohl auch im Vertrauen auf freistaatlich-sächsischen Freisinn.
Reinhard Zabka (links) im Gespräch mit Jürgen Bergmann aus der Geheimen Welt von Turisede.
...weiterlesen

Arbeiten für mit und ohne Geld - aber immer mit Spaß!

Turisede, 28. Januar 2018. Gehe nach Osten, verweile nicht in den Ablenkungen Dresdens, sondern schreite voran, bis der Fluss, an dem das nächste Land namens Polen klebt, erreicht ist. Hier ist die "Geheime Welt von Turisede" entstanden, eines der außergewöhnlichsten Ferienresorts der Welt. Besonders schön: Hier kann man nicht nur Tage und Abenteuernächte verbringen, sondern auch mitarbeiten – angestellt, als Freelancer oder gegen ein werthaltiges Dankeschön bei einem der Subbotniks, ganz in der Tradition jener mehr oder weniger freiwilligen Arbeitseinsätze, die es auch in der sowjetischen Besatzungszone gab. ...weiterlesen

Deutsch-Iranerin erhält RUTH-Hauptpreis

Rudolstadt, 24. Januar 2018. Die deutsch-iranische Sängerin und Komponistin Cymin Samawatie erhält auf dem Rudulstadt-Festival 2018 den Deutschen Weltmusikpreis RUTH. Auch als Festival-Kuratorin habe sie dem Musikleben in Deutschland herausragende Impulse verliehen, so die Jury.
Abbildung: Cymin Samawatie ...weiterlesen

Sich bewerben: viele Arbeitgeber reagieren wenig seriös

Wie Unternehmen auf eingehende Bewerbungen, auch auf Stellenauschreibungen, reagieren, hat häufig mit anständigem, kaufmännischem Verhalten nichts mehr zu tun. ...weiterlesen



Newslinks